• +49 35204 793030
  • Mo-Fr 10-15 Uhr

Nachfolgende Nutzungs- und Auftragsbedingungen werden zwischen dem Nutzer und dem Anbieter dieses Angebotes geschlossen. Des Weiteren gelten folgende Bestimmungen am Veranstaltungstag im Stadion.

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER VERANSTALTERIN

Betreiberin der Internetseiten www.adventskonzert.de und Veranstalterin des „Adventskonzertes des Dresdner Kreuzchores im DDV-Stadion“ ist die

DKC Konzert und Veranstaltungs UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend DKC)
Sachsenallee 28, 01723 Wilsdruff
– Veranstalterin –

vertreten durch den Geschäftsführer

Amtsgericht Dresden
Handelsregisternummer HRB 35028
Ust-ID Nr. DE303657855

 

1. Erwerb von Tickets
Tickets können nur bei der etix.com event GmbH & Co. KG (www.etix.com) und DKC Konzert- und Veranstaltungs UG (www.adventskonzert.de) erworben werden. Für die Abwicklung des Erwerbs der Tickets über etix.com und den autorisierten Vorverkaufsstellen gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der etix.com event GmbH & Co. KG (http://hallo.etix.com/agb-datenschutz-faq/).
Durch den Kauf von Eintrittskarten bzw. anderer damit zusammenhängender Leistungen, kommt ein Vertragsverhältnis direkt zwischen dem Vertragspartner (Kunden) und der Veranstalterin (DKC) zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Veranstalterin, Hausordnung sowie die Stadionordnung des Dresdner DDV-Stadion sind Bestandteil des Vertrages. Ablauf und Inhalt der Veranstaltungen liegen in alleiniger Verantwortung der Veranstalterin. Für die Gewährleistung des Stattfindens der Veranstaltung ist die Veranstalterin verantwortlich.
Über die Internetseite erfolgt das verbindliche Angebot zum Vertragsschluss seitens des Kunden durch die korrekte Eingabe und Absendung aller notwendigen Daten zur Kauf- und Zahlungsabwicklung und zum Versand der Karten. Der Vertrag wird erst nach Prüfung auf Verfügbarkeit der Eintrittskarten und Bestätigung der Veranstalterin an den Kunden wirksam.

2. Haftung der Veranstalterin
Die vertragliche und gesetzliche Haftung der Veranstalterin für Schäden gleich welcher Art ist ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden, die die Veranstalterin vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat, in Fällen von (einfacher) Fahrlässigkeit der Veranstalterin für Schäden, die auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, sowie für die einfach fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch die Veranstalterin. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Besucher regelmäßig vertraut und vertrauen darf.
In den Fällen einfach fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung der Veranstalterin – mit Ausnahme von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit – auf den vertragstypischen, für die Veranstalterin bei Abschluss des Vertrages oder Begehung der Pflichtwidrigkeit vorhersehbaren Schaden begrenzt. Insoweit ist die Haftung der Veranstalterin für Schäden ausgeschlossen, die ausschließlich dem Risikobereich des Besuchers zuzurechnen sind.
Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch für die Haftung der Veranstalterin für ihre Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen sowie die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen der Veranstalterin.

3. Betreten und Verlassen des Veranstaltungsgeländes
Vor dem erstmaligen Betreten des Veranstaltungsgeländes werden die Eintrittskarten komplett entwertet. Das Verlassen des Veranstaltungsortes während der Veranstaltung ist nicht möglich. Beim Wiederbetreten des Veranstaltungsgeländes besteht kein Anspruch auf erneuten Einlass.

4. Sicherheitskontrollen
Bei Einlass sowohl auf das Veranstaltungsgelände findet aus Gründen der Sicherheit und Ordnung sowie der Müllvermeidung eine Sicherheitskontrolle durch den Ordnungsdienst statt. Die Veranstalterin ist berechtigt, den Zutritt zu der Veranstaltung zu verweigern, sofern der Besucher nicht erlaubte Gegenstände (siehe hierzu Haus- und Stadionordnung) bei sich führt.

5. Bild- und Tonaufzeichnungen auf dem Veranstaltungsgelände
Auf dem Veranstaltungsgelände sind nur Kleinbildkameras und Handys mit Kamerafunktion zugelassen. Nicht erlaubt ist die Mitnahme von Spiegelreflexkameras, Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion jeglicher Art. Videokameras und Audio-Aufzeichnungsgeräte aller Art wie Tonbandgeräte, MP3-Rekorder und Diktiergeräte sind ebenfalls untersagt. Die Veranstalterin kann dem Besucher den Eintritt zum Veranstaltungsgelände verweigern, sofern der Besucher nicht bereit ist, die nicht zugelassenen Geräte zurück zu lassen oder gebührenpflichtig zu deponieren (wobei keinerlei Ansprüche gegen die Veranstalterin wegen eines möglichen Verlustes des betreffenden Gerätes bestehen, sofern der Veranstalterin nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden kann.).

6. Verwertung von Ton- und Bildaufnahmen
Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und durch TV-Sender ausgestrahlt. Der Besucher willigt unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Liveübertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Tonaufnahmen, die von der Veranstalterin, deren Beauftragten oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließender Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bild-Ton-Trägern sowie der digitalen Verbreitung bspw. über das Internet) ein.

7. Ausschluss von Besuchern
Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere dann, wenn ein Besucher auf dem Veranstaltungsgelände Straftaten (z. B. Körperverletzung, Diebstahl, Drogenhandel) begeht oder Feuerwerkskörper abbrennt, andere Besucher gefährdet, ist die Veranstalterin berechtigt, den Besucher von der Veranstaltung auszuschließen. Macht die Veranstalterin von ihrem Ausschlussrecht Gebrauch, so verliert die Eintrittskarte ihre Wirksamkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.

8. Hör- und Gesundheitsschäden
Die Veranstalterin haftet für Hör- und andere Gesundheitsschäden nur, wenn ihr und ihren Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder Fahrlässigkeit zur Last fällt oder eine Verkehrssicherungspflicht schuldhaft nicht erfüllt wurde. Eine unmittelbare Nähe des Besuchers zu den Lautsprecher-Boxen ist zu vermeiden; entsprechende Absperrungen sind unbedingt zu beachten. Der Gebrauch von Gehörschutz wird empfohlen.
9. Umgang mit der Eintrittskarte
Die Eintrittskarte ist aufzubewahren und nach ihrer Entwertung nicht mehr übertragbar. Ein gewerblicher Weiterverkauf der Tickets ist nicht gestattet. Die Tickets dürfen nicht zu einem höheren Preis als den aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die beim Erwerb des Tickets berechnet worden sind, privat veräußert werden. Schließlich ist eine Verwendung der Tickets zu Verlosungszwecken und/oder zur Durchführung von Gewinnspielen ausdrücklich untersagt. Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung, d. h. das Ticket verliert in diesem Fall seine Gültigkeit, und die Veranstalterin ist zum entschädigungslosen Einzug dieser Eintrittskarte berechtigt. Bei Verlust der Eintrittskarte erfolgt kein Ersatz.
Aus Gründen der Unterbindung des Weiterverkaufs von Tickets zu überhöhten Preisen und eine damit verbundene Rufbeeinträchtigung der Veranstalterin, liegt es im Interesse der Veranstalterin, die Weitergabe von Tickets einzuschränken. Der Vertragspartner verpflichtet sich, die Eintrittskarten ausschließlich zum privaten Gebrauch zu erwerben und zu nutzen. Dem Vertragspartner ist es insbesondere untersagt:
a) Eintrittskarten ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung der Veranstalterin gewerblich und/oder kommerziell weiterzugeben und/oder zu veräußern,
b) Eintrittskarten im Rahmen von der Veranstalterin nicht autorisierten Internetauktionen zum Verkauf anzubieten,
c) Eintrittskarten an Dritte zu verkaufen, um Gewinn zu erzielen,
d) Eintrittskarten zu Zwecken der eigenen Werbung, der Vermarktung, oder Gewinnerzielung bzw. Teil eines von der Veranstalterin nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets weiterzugeben und/oder zu veräußern.
e) Ein Verkauf von Eintrittskarten vor dem Veranstaltungsort ist ausnahmslos untersagt.
f) Bei Zuwiderhandlung muss der Kunde/Verkäufer der Karten mit rechtlichen Maßnahmen der Veranstalterin rechnen.

10. Anreise der Besucher/Parken
Der Besucher ist für seine Anreise zur Veranstaltung selbst verantwortlich und parkt sein KFZ auf eigene Gefahr. Wildes Parken ist untersagt und wird behördlich verfolgt; Fahrzeuge dürfen nur auf genehmigten Parkflächen oder Parkplätzen abgestellt werden. Den Anweisungen des Ordnungspersonals ist auch insoweit Folge zu leisten. Es besteht kein Anspruch auf Überlassung eines bestimmten Parkplatzes. Die Flucht- und Rettungsgassen sind von jeglichen Aufbauten zu jeder Zeit freizuhalten. Mit dem Ticket ist die kostenfreie Anreise mit den öffentlichen Nahverkehr im Verbundraum des VVO möglich und wird empfohlen.

11. Witterungseinflüsse
Das Konzert findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Die Veranstalterin behält sich jedoch vor, bei einer witterungsbedingten Gefährdung der Besucher die Veranstaltung jederzeit zu unterbrechen oder abzusagen.

12. Aushänge/ Anweisungen
Ergänzend gelten die aktuellen Aushänge und die Anweisungen des Ordnungspersonals vor Ort und die aktuellen Hinweise auf der offiziellen Homepage des Veranstalters www.adventskonzert.de.

13. Rückgabe von Eintrittskarten, Rückerstattung des Kaufpreises
a) Eine Rückgabe von bereits gekauften und versandten Eintrittskarten ist ausschließlich bei einer Absage oder Terminverschiebung der Veranstaltung möglich. Ticket-Bestellungen unterliegen nicht dem Fernabsatzgesetz. § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB regelt, dass das Gesetz auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung, die auch Konzerte umfasst, keine Anwendung findet. Somit ist ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen. Ein Rücktritt vom Kauf ist nur bis zur Bearbeitung der Bestellung bei der Veranstalterin möglich.
b) Bei Ausfall von Veranstaltungen oder Programmänderungen die die Veranstalterin zu vertreten hat – das heißt Änderung des Hauptprogrammteils, (nicht „Special Guest“ oder Vorprogramm) kann der zu viel entrichtete Kartenpreis an den Kunden ausgezahlt werden. Dies gilt nur für die direkt bei der Veranstalterin erworbenen Eintrittskarten. Bearbeitungsgebühren und Versandkosten werden nicht erstattet.
c) Bei Terminverschiebung (Veranstaltungstag, nicht Veranstaltungszeit) einer Veranstaltung behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, sofern nicht von der Veranstalterin weitere Änderungen vorgenommen werden. Kann ein Kunde den neuen Termin nicht wahrnehmen, müssen die Eintrittskarten innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe der Terminänderung bei der Veranstalterin vorliegen, da seitens der Veranstalterin die Stornierung nur in diesem Zeitraum gewährleistet wird. Bearbeitungsgebühren und Versandkosten werden nicht erstattet.
d) Eine aus organisatorischen Gründen notwendige Verlegung eines Veranstaltungsortes innerhalb einer Stadt schließt den Umtausch sowie die Rückgabe von Eintrittskarten aus.
e) Änderungen der Einlass- und Anfangszeiten, Programmänderungen sowie Absagen oder Konzertverschiebungen sind kurzfristig möglich. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, sich rechtzeitig vor Beginn seiner Veranstaltung über etwaige Änderungen zu informieren.
f) Sollte aufgrund behördlicher Anordnungen, Sicherheitsgesichtspunkten, höherer Gewalt oder sonstigen wichtigen Gründen die Veranstaltung ganz oder teilweise nicht möglich sein, werden die anlässlich der Veranstaltung gekauften Karten gegen Rückgabe erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche und eine weitergehende Haftung der Veranstalterin sind in den genannten Fällen ausgeschlossen. Bearbeitungsgebühren und Versandkosten werden nicht erstattet.

14. Bezahlung, Versand und Online-Versand
a) Bei einer Online-Bestellung oder einer telefonischen Bestellung erfolgt die Bezahlung vorab. Die Bezahlung sollte umgehend, spätestens jedoch 10 Werktage nach der Bestellung erfolgen. Für die rechtzeitige Bezahlung gilt der rechtzeitige Zahlungseingang auf dem Konto der Veranstalterin. Der Versand der Tickets erfolgt an die in der Bestellung angegebene Lieferadresse. Aufgrund des hohen Bestellaufkommens kann der Versand bis zu 4 Wochen in Anspruch nehmen und erfolgt nach Reihenfolge der Zahlungseingänge. Fragen zu Ihrer Bestellung richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Reservierungsnummer an: tickets(AT)kreuzchor.events
b) Für Bezahlungen via PayPal und anderen Zahlungssystemen gelten die AGB`s des Systemanbieters. Etwaige anfallende Gebühren werden dem Kunden zusätzlich in Rechnung gestellt.
c) Die Versendung der Eintrittskarten erfolgt, ausgenommen der gesetzlichen Feiertage, von Montag bis Freitag. Sollte die Bezahlung einer Bestellung nicht rechtzeitig erfolgen, behält sich die Veranstalterin vor, die Bestellung zu stornieren. Um eine pünktliche Zustellung zu gewährleisten, endet die Bestellaufnahme am 15.12.2017. Bei unkorrekter und/oder unvollständiger Adressangabe übernimmt die Veranstalterin keine Gewähr für die Zustellung der Bestellung.
d) Kommt es aufgrund von in der Sphäre des Vertragspartners liegenden Umständen bei der Bezahlung zu Schwierigkeiten (bspw. Rückbuchungen oder Zahlungswidersprüchen), trägt er sämtliche in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten und Gebühren.
e) Der Kartenversand erfolgt auf Wunsch des Kunden als Einschreiben oder per allgemeinen Postversand an die hinterlegte Adresse. Ist die Übergabe der Karten durch ein Verschulden des Kunden nicht möglich, trägt er die damit verbundenen Kosten. Mit Gefahrenübergang gilt die Lieferung als abgeschlossen.
f) Die Eintrittskarten bleiben bis zur endgültigen

HAUSORDNUNG ZUM GROSSEN ADVENTSKONZERT AM 22.12.2017
STADIONORDNUNG DES DDV-STADIONS DRESDEN
IMPRESSUM
PROGRAMMIERUNG UND TECHNISCHE BETREUUNG DER WEBSEITE
DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Bitte beachten Sie, dass die Haus- und Stadionordnung des Veranstalters gilt.

Mit dem Kauf eines Ticket verpflichten Sie sich, diese anzuerkennen und alle Sicherheitsmaßnahmen zu beachten.

© 2017 DKC / Dresdner Kreuzchor. All Rights Reserved.